#MagunQuest (1)

Auf meinem Twitteraccount (@DieFeineLinie) konntet ihr unter #MagunQuest bei einem kleinen Twitter-RPG mitmachen, das versucht, euch einen kleinen Hauch von der Magunwelt nahe zu bringen. Mein erster Versuch so etwas zu machen war die #FeineQuest. Ursprünglich konnte man hier alle Tweets dazu Chronologisch einsehen, doch durch das DSGVO muss ich noch einges umstellen damit die eingebetteten Tweets nicht alle eure Daten abgrasen. Sobald ich sicher bin, das die Tweets keine Daten mehr von euch erfassen werde ich alle Tweets hier wieder in chronologischer Reihenfolge zeigen. Bis dahin müsst ihr bei Twitter selbst nach den # suchen und auf „neueste“ klicken, damit sie korrekt aufgereiht werden. Und dann müsst ihr lange lange scrollen, da die Aktion lange gedauert hat :)

Die Regeln:
• Für Dialoge und Umschreibungen des Charakters wird die weibliche Form (sie, die etc) genutzt, es ist aber neutral zu verstehen. Bitte interpretiert in den Charakter das Geschlecht, mit dem ihr euch am wohlsten fühlt. Sollte ich aus Versehen „Er“ oder „Der“ geschrieben haben, habe ich nicht aufgepasst oder war zu tief in der Geschichte versunken und habe mich selbst im Charakter gesehen :)
• Es wird immer Umfragen geben, die bestimmen, wie der Charakter als nächstes handeln soll. Kommt am Ende der Umfrage ein Unentschieden heraus, wird das so gewertet, als ob der Charakter zu lange braucht, um sich zu entscheiden und etwas Unvorteilhaftes passiert.
• Die Geschichte läuft immer weiter, auch wenn Spieler sich mit ihren Entscheidungen von der Geschichte etwas wegbewegen oder trödeln.
• Es kann vorkommen, dass es zu einer Würfelprobe kommt. In diesem Falle sind Zahlenwerte vor den Optionen beschrieben. Ich würfele dann nach Abschluss der Umfrage (wird als Video dokumentiert). Sollte das Würfelergebnis dem entsprechen, das von den Twitterlesern am meisten gewählt wurde, gilt die Probe als gelungen und der Charakter hat Erfolg mit der gewählten Handlung.
• Da Twitter durch Bilder und Umfragen nur 116 Zeichen erlaubt, und der #MagunQuest noch aufgeschrieben werden will, sind die Texte nur sehr knapp gehalten. Bei der folgenden Zusammenfassung gibt es auch immer wieder ergänzende Texte, die die Geschichte weiter ausschmücken. Aber nichts, das nötig ist, um mitspielen zu können.
• Links im Bild seht ihr euren körperlichen Gesundheitszustand in Form einer stilisierten Menschenform, eure geistige und seelische Gesundheit – dargestellt durch 3 Augen (Sinken diese auf 0 werdet ihr verrückt) und eure Ausrüstung findet ihr unten im linken Teil.

• Ich versuche jeden Abend, Montags bis Freitags die #MagunQuest fortzusetzen. Da ich aber auch noch ein Leben habe, kann es zu Verspätungen kommen ;)
• Die Geschichte ist nicht vorgeplant. Ich denke sie mir während des Spiels aus. Jede Entscheidung von euch beeinflusst auch mich und meine Ideen für das Fortsetzen der Geschichte.

Was bisher geschah:
Dein Leben als Söldnerin hat sich in den letzten Monaten als sehr schwer heraus gestellt. Kaum Aufträge, nur wenig zu kauen und der Sommer war auch nicht besonders schön. Doch wie so oft kommt die Rettung, wenn man am tiefsten ist. Du warst schon kurz davor, als Tagelöhnerin auf dem Feld zu arbeiten, da hörst Du von einer Expedition in Erdras‘ Kamm, einem Gebirge im Süden. Eine Dir unbekannte Zigarinfamilie möchte etwas suchen, das von sehr großem Wert für sie ist. Ein Bau, der zu Beginn des Langen Krieges verloren gegangen sein soll. Der Andrang ist groß, doch Dein Können überzeugt den Hauptmann der Expedition. Du wirst angeheuert.
Nach Tagen voller Märsche und erschöpfender Pionierarbeit ist der verheißungsvolle Ort endlich gefunden. Es wird ein Lager errichtet und es wird angefangen zu graben. Du und die anderen Söldner bewachen das Lager und kundschaften die Umgebung aus, denn das Gerücht von altem Reichtum konnte nicht ganz verborgen bleiben. Der Hauptmann warnt euch, „Konkurrenz“ sei auf dem Weg.

Es geht weiter bei Twitter :)

//